2014

Emsteker Bürgerstiftung sucht talentierte Jugendliche

Die Emsteker Bürgerstiftung möchte in Zukunft die besonderen Talente und das außergewöhnliche soziale Engagement von Kindern, Jugendlichen und Jugendgruppen in der gesamten Gemeinde unterstützen, fördern und einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen. Aus diesem Grund hat die Stiftung einen Kinder- und Jugendförderpreis ins Leben gerufen, der noch in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben werden soll.

„Die Emsteker Bürgerstiftung möchte erstmals einen Kinder- und Jugendförderpreis an besonders talentierte oder engagierte Heranwachsende aus der Gemeinde ins Leben rufen. Dafür brauchen wir aber die Unterstützung der Öffentlichkeit. Wer ein besonders talentiertes Kind, einen begabten Jugendlichen oder auch eine Jugendgruppe kennt, deren Leistungen besonders gefördert und unterstützt werden sollten, kann sich an die Bürgerstiftung wenden und diese Personen nominieren“, erklärte Bernhard Twenhövel, Vorsitzender der Bürgerstiftung. Der Vorsitzende betonte, dass sämtliche  Angaben vom Stiftungs-Vorstand streng vertraulich behandelt würden.

Durch die Verleihung des Preises “Jugendförderpreis der Bürgerstiftung Gemeinde Emstek“ sollen die Jugendlichen eine finanzielle und ideelle Anerkennung für ihre besonderen Leistungen im künstlerischen, musischen oder sozialen Bereich erhalten. Die oft großartigen Leistungen der Jugendlichen würden häufig von der breiten Öffentlichkeit nur wenig beachtet und daher wolle die Bürgerstiftung diesen Talenten einmal eine ganz besondere Plattform bieten, machte Twenhövel deutlich.

Vorgeschlagen werden können Jugendgruppen, Kinder [oder] Jugendliche bis 20 Jahre, die seit mindestens zwei Jahren in der Gemeinde Emstek wohnen bzw. hier aktiv sind. Die drei ausgewählten Talente können sich über eine Auszeichnung sowie eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 500, 300 oder 200 Euro freuen. Die Preisvergabe findet im Oktober in einem feierlichen Rahmen im Rathaus Emstek statt. Bei Rückfragen sind der Geschäftsführer Reiner kl. Holthaus (04473 / 94 84 23) oder die Vorstandsmitglieder gerne behilflich. Einsendeschluss für Vorschläge ist der 31.07.2014.

Drittes Bürgerfrühstück

Bürgerfrühstück Emstek 2014Die „Bürgerstiftung Gemeinde Emstek“ lädt nun das dritte Mal zu ihrem Bürgerfrühstück ein. In diesem Jahr haben wir uns ein anderes Format einfallen lassen, was hoffentlich auch Ihre Anerkennung erfährt. Daneben ist es unser Ziel, diese Veranstaltung in möglichst vielen verschiedenen Ortschaften der Gemeinde stattfinden zu lassen, um alle Bürger der Gemeinde noch intensiver mit der Arbeit der Stiftung bekannt zu machen.

Am 15. Juni 2014 um 10.30 Uhr soll im Gewächshaus des Gemüse- und Pflanzenhofes Lüske in Höltinghausen das 3. Bürgerfrühstück der Stiftung stattfinden.

Erleben Sie ein paar schöne Stunden in einem farbenfrohen Ambiente. Genießen Sie die Blütenpracht des neu erbauten Gewächshauses der Firma Lüske, probieren Sie im Verkaufsraum verschiedene Obstangebote oder lassen Sie Ihre Kinder u.a. Freude an einem Bagger haben. Ferner bietet die Veranstaltung durch musikalische Beiträge eine abwechselungsreiche Zeit. Selbstverständlich können an diesem Tag auch Einkäufe getätigt werden.
Sie tragen zum Wachsen der Stiftung bei, wenn Sie uns persönlich durch Ihre Anwesenheit tatkräftig unterstützen und dadurch mithelfen, dass diese Veranstaltung ein Erfolg wird.
Wenn Sie es dann auch noch im Sinne von „Tue Gutes und rede darüber!“ schaffen, Freunde, Verwandte oder Bekannte zu der Veranstaltung mitzubringen oder für diese Veranstaltung zu gewinnen, können Sie mit ihnen gemeinsam einen schönen Schlemmervormittag verbringen. Wir erhoffen uns für die Stiftung öffentliche Wirksamkeit, die es uns ermöglicht, uns weiterhin aktiv für die Belange der Bürger der Gemeinde einzusetzen.

Eintrittskarten erhalten Sie im Rathaus, bei den Emsteker Banken oder bei den  Mitgliedern des Stiftungsvorstandes und -rates

Förderung der Kultur ein Schwerpunkt

BÜRGERSTIFTUNG Vorstand stellt Bericht vor – Spendenbereitschaft positiv


EMSTEK/LUEN – Der Vorstand der Bürgerstiftung der Gemeinde Emstek hat jetzt dem Stiftungsrat seinen Rechenschaftsbericht vorgestellt. Vorsitzender Bernhard Twenhövel erläuterte den anwesenden Stiftungsratsmitgliedern die aktuelle Situation der Stiftung, berichtete über Veranstaltungen und Fördermaßnahmen des vergangenen Jahres und gab einen Ausblick auf geplante Aktionen.
Im Jahr 2013 hat die Stiftung vor allem den Sprachförderunterricht für Schüler der Haupt- und Realschule mit Migrationshintergrund, den Vortrag zum Thema „Sexting“ sowie den Druck der Vorstellungsbroschüre der HRS Emstek finanziell unterstützt. Twenhövel machte aber auch deutlich, dass die Bürgerstiftung nicht die Arbeit des Kultusministeriums übernehmen wolle. Die Förderungen seien nur in speziell geprüften Einzelfällen vergeben worden.
Aktuell werde die Bürgerstiftung die Strahlemann-Aktion unterstützen, die in Kürze wieder in Emstek laufen soll. Außerdem sollen die Kindergärten der Gemeinde mit einer Werkgrundausrüstung ausgestattet werden, um das kreative Gestalten der Jungen und Mädchen zu fördern. Auf diese Weise solle auch die Aktion „Oma und Opa basteln
mit den Enkelkindern“ gefördert werden.
Einen Schwerpunkt sieht die Bürgerstiftung aber im kommenden Jahr in der Kulturförderung. So sei die Vergabe eines Jugendförderpreises für besondere kulturelle Leistungen geplant, erklärte der Vorsitzende. Hier sei die Stiftung sehr an einer intensiven Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und Gruppen interessiert, betonte Twenhövel und machte deutlich, dass er sich sehr über Hinweise auf förderungswürdige Aktionen oder Personen freuen würde.
Zurzeit beträgt das Stiftungskapital 109 000 Euro. Diese Summe darf allerdings nicht für Aktionen oder Fördermaßnahmen angetastet werden, sondern nur die daraus gewonnenen Zinsen stehen der Stiftung zur Verfügung. Im Jahr 2013 habe es 6 500 Euro Zustiftungen gegeben, und auch die Spendenbereitschaft sei sehr positiv
gewesen, hob Twenhövel hervor.
Als Erfolg wertete er auch die gute Resonanz auf das Bürgerfrühstück, das Benefizessen und den Weihnachtsbrief. Die Mitglieder des Vorstandes waren sich einig, dass das Bürgerfrühstück und das Benefizessen auch in Zukunft veranstaltet werden und sich zu festen Einrichtungen entwickeln sollen.

Kontakt

Bürgerstiftung Gemeinde Emstek

Reiner kl. Holthaus
Postfach 1151 · 49682 Emstek
Fon 0 44 73 - 94 84 23 · Fax 0 44 73 - 94 84 74
Mail: info@buergerstiftung-emstek.de